Burg Münstereifel

In exponierter Lage, oberhalb des historischen Stadtkerns des Kurortes Bad Münstereifel, gekennzeichnet als östliche Begrenzung der historischen Stadt- und Burgmaueranlage befindet sich Burg Münstereifel.

Das Objekt, welches über eine gute Verkehrsanbindung zur Autobahn A1 verfügt, ist in den Jahren 1991 bis 1993 gemäß den Auflagen des Denkmalschutzes von der Hillebrand Gruppe umfassend saniert und einer Mischnutzung zu Wohn- und gewerblichen Zwecken zugeführt worden.

Das Gebäudeensemble der historischen Burganlage verfügt über Burgtürme, Nordtürme und ein Einfamilienhaus zur Wohnnutzung mit ca. 860 m² Wohnfläche, sowie ein Restaurant (www.eifelburg.de) nebst Felsenkeller mit ca. 470 m² Nutzfläche, gepflegte Außenanlagen und ausreichend Stellplätze.

Die im 13. Jahrhundert erbaute ehemalige Residenz des Grafen Gottfried von Jülich wurde 1689 von abziehenden französischen Truppen in Brand gesteckt. Ähnliche Sorgen müssen sich die heutigen Bewohner nicht mehr machen, sondern dürfen unbesorgt den Komfort der gehobenen Ausstattung mit Schwimmbädern etc. genießen.



zurück